Poker Regeln

Poker Regeln – Grundvoraussetzung beim Poker ist, dass du die Grundregeln des beliebten Online Casino Spiels beherrschst. Dies gestaltet sich ein wenig komplizierter als du vielleicht glaubst. Schließlich gibt es etliche Pokervarianten, die allesamt andere Regeln mit sich bringen. Wir stellen dir an dieser Stelle die Poker Regeln der drei beliebtesten Spielvarianten vor. So kannst du im Anschluss selbst entscheiden, welche Pokervariante du bevorzugst.

Texas Hold’em
Am Texas Hold’em Tisch nehmen zwischen zwei und zehn Spieler Platz, die genau wie du darum kämpfen, möglichst schnell hohe Gewinne einzufahren. Im Online Spiel siehst du anhand eines besonderen Dealer-Buttons, welcher der anwesenden Spieler zu diesem Zeitpunkt die Aufgabe des Dealers übernimmt. Nachdem der Dealer bestimmt wurde, darfst du deinen Pflichteinsatz, sogenannte Blinds, platzieren. Sitzt du links neben dem Dealer, so bist du für das Setzen des Small Blinds zuständig. Eine Position weiter wird der Big Blind gesetzt. Manche Texas Hold’em verlangen dir außerdem das Setzen einer Ante Wette ab.

Haben alle Spieler ihren Einsatz gemacht, erhältst du ebenso wie alle anderen die ersten zwei Karten, auch Hole Cards genannt. Diese kannst nur du selbst einsehen – im Gegensatz zu den Gemeinschaftskarten. Je nach Blatt hast du jetzt drei Optionen: du gehst mit, erhöhst den Einsatz oder steigst aus der Runde aus. In den Folgerunden kommt der Flop ins Spiel, der aus drei Karten besteht und für alle Spieler zugänglich ist. Du kannst nun einen weiteren Einsatz bringen oder schieben – je nach Blatt, das sich aus den fünf Karten ergibt. Haben alle Spieler geschoben, wird der Turn, die vierte Gemeinschaftskarte, ausgespielt. Auch hier hast du die Möglichkeit zu schieben oder zu setzen. Schlussendlich startet die letzte Setzrunde mit dem River, der ebenfalls in der Tischmitte platziert wird. Beim Showdown musst du deine Karten aufdecken und aus diesen plus drei der fünf Gemeinschaftskarten ein möglichst gutes Blatt bilden.

Party Poker

Party Poker – Online Poker Spielen

Omaha
Auch Omaha Poker bietet Platz für zwei bis fünf Spieler. Wieder wird ein Dealer bestimmt. Der Button wechselt nach Abschluss einer Partie zum nächsten Spieler. Letztlich startet Omaha genauso wie Texas Hold’em, denn auch hier ist der Einsatz von Blinds ausschlaggebend für den Startschuss jeder Partie. Jetzt erlebst du jedoch schon den ersten Unterschied, denn du erhältst gleich nach Setzen der Blinds ganze vier Karten, die nur du selbst sehen kannst. Mitgehen, Passen und Erhöhen darfst du natürlich auch in dieser Spielvariante. Wichtig ist, dass alle Teilnehmer denselben Einsatz gemacht haben – erst dann geht es in die folgende Setzrunde.

Der Flop bei Omaha besteht aus drei Gemeinschaftskarten, die in der Tischmitte platziert werden. Ist dieser aufgedeckt worden, kannst du entweder setzen oder schieben. Haben alle Spieler geschoben, kommt der Turn ins Spiel – wie schon bei Texas Hold’em Poker. Auch einen River gibt es hier, der in der letzten Setzrunde von Bedeutung ist. Der Showdown ist das gewohnte Zeigen des Blattes, wobei du dich nun für zwei deiner verdeckten sowie drei Gemeinschaftskarten entscheiden muss, um ein möglichst hohes Blatt zu bilden.

7 Card Stud
Die dritte Pokervariante, deren Grundregeln du nun erlernen sollst, ist 7 Card Stud Poker. Zwischen zwei und sieben Spielern können an einer Partie teilnehmen. Wie gewohnt wird auch hier einer der Spieler zum Dealer ernannt, wobei diese Aufgabe in der nächsten Partie der Sitznachbar übernimmt. Beginnen kannst du, indem du deinen Ante, den Grundeinsatz, platzierst. Im Anschluss werden dir und allen anderen Teilnehmern direkt zwei Karten verdeckt ausgeteilt. Zudem erhält jeder Spieler eine dritte Karte, die jedoch offen dargelegt ist und dir Aufschluss darüber geben kann, wie es um das Blatt deiner Gegner bestellt ist – umgekehrt natürlich genauso.

Sofern du die niedrigste offene Karte besitzt, beginnst du mit dem Platzieren des Bring In. Dieser Einsatz wird zuvor festgelegt. Alle anderen Online Casino Spieler können mitgehen, den Einsatz erhöhen oder aufgeben. Anschließend wird die 4th Street, eine offene vierte Karte, offen auf den Tisch gelegt. Wie in nahezu allen Pokervarianten kannst du mitgehen oder schieben. Weiter geht es mit der 5th, 6th und 7th, auf die jeweils eine Setzrunde folgt. Aus fünf der sieben Karten kannst du im Showdown dein Blatt bilden.

CasinoWelt.com Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewerte Poker Regeln. 5,00 von 5 bei 2 Bewertungen