Blackjack Karten zählen

Das Karten Zählen beim Blackjack wurde bereits in den 60er Jahren entdeckt. Dr. Edward O. Thorp heißt der Mann, der den Grundstein für diese teilweise wirklich effektive Blackjack Strategie legte. Das im Jahre 1962 erschienene Buch mit dem Titel „Beat the Dealer“ wirst du vermutlich nicht kennen. Trotzdem können wir dir nur ans Herz legen, dich mit dem Karten Zählen beim Blackjack auseinanderzusetzen. So hast du, sofern du die Strategie beherrschst, noch bessere Chancen auf hohe Gewinne. Neben dem Karten Zählen hat Dr. Edward O. Thorp einige weitere Möglichkeiten gefunden, Blackjack richtig und strategisch sinnvoll zu spielen. Er war einer der ersten Blackjack Spieler, die sich intensiv mit diesen Strategien befasst hat.

Auch Andy Bloch ist eine Größe im Blackjack Spiel. Zumindest war er es lange Zeit, bis er sich vor einigen Jahren dem Poker zugesprochen hat. Wenn es um das Karten Zählen beim Blackjack geht, kennt sich dieser Mann jedenfalls aus. Da wir dir die beiden jedoch nicht persönlich vorstellen können, wollen wir dir ein paar Dinge über die fantastische Blackjack Strategie mit auf den Weg geben.

Konstant gewinnen bei Blackjack

Die Kartenzählstrategie eignet sich für geübte Spieler, die konstante Gewinne erzielen wollen. Zumindest lassen sich die eigenen Chancen durch die Methode steigern. Das System ist so einfach nachvollziehbar, dass du auch ohne große Vorerfahrung gleich damit beginnen kannst.

Die Blackjack Strategie Kartenzählen kann, wenn du sie erst einmal verinnerlicht hast, durchaus sehr effektiv sein. Dass ein Gewinn garantiert wird, möchten wir so nicht behaupten. Schließlich gehört auch zu einem Kartenspiel wie diesem ein wenig Glück. Diesem können Spieler aber recht einfach auf die Sprünge helfen. Das System selbst ist nämlich ohne großen Aufwand durchführbar. Was du brauchst, ist in erster Linie ein bisschen Konzentration.

Als Basis für die Methode des Kartenzählens: Jeder Kartenwert favorisiert entweder den Dealer oder aber den Spieler. Du musst also darauf achten, welche Karten beide Seiten ausgeteilt bekommen haben und daraus den Schluss ziehen, dass einige weitere Karten im Deck stecken – logischerweise die, die noch nicht auf dem Tisch gelandet sind. Die Konstellation nimmt Einfluss darauf, wie du dein Spiel weiterführst und in welchen Situationen ein Weiterspielen mit deinem Blatt sinnvoll erscheint.

Nehmen wir an, dass bisher überwiegend Dealer-Favoriten ausgegeben wurden. Entsprechend hoch ist die Chance auf Favoriten für dich, den Spieler. Diese machst du dir während der weiteren Spielmomente zunutze und kannst entsprechend agieren; was auch bedeutet, der Einsatz lässt sich durch so eine Situation ohne großes Risiko erhöhen. Es kommt darauf an, deinen eigenen Vorteil so gut es geht auszuschöpfen. Deshalb nutzen vor allen Dingen High Roller die Strategie des Kartenzählens.

strategietabelle

Kartenzählen und Wahrscheinlichkeiten bedenken

Das Blackjack Kartenzählen lohnt sich vor allen Dingen bei langfristigen Spielpartien, da kurzfristig sehr starke Schwankungen bestehen, die in der Wahrscheinlichkeitstheorie begründet sind. Du musst dir also viel Zeit nehmen und das Geschehen genau mitverfolgen, um einen Profit aus der Methode ziehen zu können. Volle Konzentration ist in jedem Fall gefragt, weswegen sich gerade Einsteiger nur selten trauen, solche Systeme überhaupt anzuwenden.

Es gibt inzwischen recht viele Versionen des klassischen Kartenzählens bei Blackjack. Es ist jedoch das einfachste, sich lediglich auf die grundlegende Strategie zu konzentrieren und diese möglichst auswendig zu lernen. Für alle, deren Gedächtnis nicht das Beste ist, gibt es verschiedene Tabellen. Sie sollen dir ermöglichen, deine Favoriten im Blick zu behalten und entsprechend zu reagieren, wenn sich genau diese Karten noch im Deck befinden. Wichtig ist in jedem Fall, alle Karten genau mitzuverfolgen, die bereits im Spiel sind. Du konzentrierst dich am besten ausschließlich auf ganz hohe und ganz niedrige Karten.

Sind die meisten Bildkarten und Zehner bereits ausgespielt, dann ist die Wahrscheinlichkeit auf niedrige Karten entsprechend groß. In so einer Situation macht es Sinn, den Einsatz für den Abschluss der Partie zu erhöhen, denn es bestehen sehr gute Chancen, den 21 Punkten nahezukommen – und zwar ohne dich bei dem Versuch zu überkaufen. Der Aufwand des Kartenzählens beim Blackjack ist im Vergleich zu anderen Strategien sehr gering und deshalb auch zu empfehlen.

Vor- und Nachteile beim Karten zählen

Gesetzlich gesehen kann dir niemand verbieten, das Karten Zählen beim Blackjack anzuwenden. Du selbst musst dich lediglich konzentrieren und aufpassen, welche Karten bereits genutzt wurden. Allein strategisches Denken bringt dich hier zum gewünschten Erfolg. Der Nachteil liegt natürlich darin, dass du stets bei der Sache sein musst. Hast du eine Spielrunde verpasst, so geht deine Rechnerei nicht mehr auf. Erwischen lassen solltest du dich in realen Spielbanken natürlich nicht. Zumindest als Anfänger ist es sinnvoll, zunächst einige Zeit das Karten Zählen beim Blackjack zu üben, bevor es dann tatsächlich ums Ganze geht. Ein wirklicher Nachteil entsteht jedoch im Online Casino. Grund dafür sind die virtuellen Blackjack Tische, bei denen das Blatt nach jeder Runde quasi neu gemischt wird. Dies ist in realen Spielbanken nicht so – ebenso wenig, wie beim Live Blackjack. Durch das Durchmischen hast du mit der Blackjack Strategie im Online Spiel keine Chance. Im echten Leben wird das Kartendeck solange genutzt, bis es aufgebraucht wurde. Nur dort ist es dir möglich, die Strategie des Kartenzählens auch tatsächlich anzuwenden.

williamhill casino

CasinoWelt.com Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewerte Blackjack Karten zählen. 4,33 von 5 bei 3 Bewertungen